Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

Rückenmarkeitergeschwür auf der harten Rückenmarkshaut

epiduraler spinaler Abszess
Infektion mit eitrigem Exsudat und Abszendierung im Epiduralraum

Fachgebiete: Nervenheilkunde, Neurochirurgie
Themen: Erkrankungen durch entzündliche Reaktionen des Rückenmarks

Autoren*: Patricia Schauenburg
Historie: mID: 28249, gültig seit 14.12.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: G06.1
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Lokalisation des Primärgeschehens
  • Rückenmark (Medulla spinalis)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • Schmerzen
    • Rücken
    • Wirbelsäule (Columna vertebralis)
    • radikulär
 
  • Rückenmarkschädigungen (spinale Läsionen; Querschnittslähmungen)
 
 
  • Klopfschmerz
    • Wirbelsäule (Columna vertebralis)
 
  • erhöhter Laborparameter
    • Blukörperchensenkungs-Reaktion/-Geschwindigkeit (BSR, BSG, ESR) (Untersuchungsmaterial: Zitratblut)
    • C-reaktives Protein (CRP) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • weiße Blutkörperchen (Leukozyten)
 
 
  • veränderte Magnetresonanztomographie (MRT; NMR; Kernspintomographie)
    • Rückenmark (Medulla spinalis)
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
  • Rückenmarkschädigungen (spinale Läsionen; Querschnittslähmungen)
 
  • Flüssigkeitsansammlung (Ödem; Oedema)
 
  • Nekrosen
 
 
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • Infektionen
    • Haut (Cutis)
    • Verdauungssystem
    • Zähne (Dens)
    • Escherichia coli
    • Pseudomonaden
    • Staphylococcus aureus
 
  • Knochenmarkentzündung (Osteomyelitis)
 
  • Herzinnenwandentzündung (Endokarditis)
 
  • intravenöse Drogenabhängigkeit (i.v. Drogensucht)
 
  • Lungenentzündung (Pneumonie)
 
  • Spondylodiszitis
 
  • Eitergeschwür (Abszess) Dieses Krankheitsbild anschauen
    • renales System
    • Lendenmuskeln (Psoasmuskeln)
    • hinter dem Bauchfell (retroperitoneal)
    • hinter dem Rachen (Schlund) (retropharyngeal)
    • hinter dem Mittelfell (retromediastinal)
 
  • Dekubitus
 
  • Rückenmarkverletzung
 
  • Nieren- und Nierenbeckenentzündung (Pyelonephritis; obere Harnwegsinfektion)
 
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
 
  • Zustand nach Operation (postoperativ)
    • Wirbelsäule (Columna vertebralis)
    • Laminektomie
 
  • Zustand nach ärztlichen Eingriff
    • um die harte Rückenmarkshaut (peridural) + Katheter
 
  • Zustand nach Injektion
    • neben dem Rückenmark (paraspinal)
 
  • Zustand nach Punktion
    • Gehirnrückenmarkflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Labordiagnostik durchführen
    • Blukörperchensenkungs-Reaktion/-Geschwindigkeit (BSR, BSG, ESR) (Untersuchungsmaterial: Zitratblut)
    • C-reaktives Protein (CRP) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • großes Blutbild (Untersuchungsmaterial: EDTA-Blut)
 
  • Kultur anlegen
 
  • Magnetresonanztomographie (MRT; NMR; Kernspintomographie) durchführen
    • Wirbelsäule (Columna vertebralis)
 
  • einstechen (punktieren) + Labordiagnostik durchführen
    • Gehirnrückenmarkflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis)
    • Eiweiss im Liquor
    • Zellzahl (Anzahl der Zellen)
 
  • Computertomographie (CT) durchführen + Myelographie durchführen
    • Wirbelsäule (Columna vertebralis)
 
  • Myelographie durchführen
 
Kausale Diagnostik zu:
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1: neurochirurgische Therapie
  • Drainage legen + Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Flucloxacillin
    • Aminoglykosid-Antibiotika (Aminoglykoside)
    • Cefotaxim
 
Alternative 2: neurochirurgische Therapie
  • Drainage legen + Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Flucloxacillin
    • Cefotaxim
    • Metronidazol
 
Alternative 3: neurochirurgische Therapie
  • Drainage legen + Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Vancomycin
    • Cefotaxim
    • Aminoglykosid-Antibiotika (Aminoglykoside)
 
Alternative 4: neurochirurgische Therapie
  • Drainage legen + Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Vancomycin
    • Cefotaxim
    • Metronidazol
 
Kausale Therapie zu:
Symptomatische Therapie:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Verteilungen (Männer/Frauen)
  • 1 : 1
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
  • Duale Reihe Neurologie 
  • Neurologie, Berlit 
  • Neurologie, Müller 
  • Neurologie, Poeck 
  • Pschyrembel, Wörterbuch 
 
Ihre Hinweise an medrapid