Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

unkomplizierte pseudozystische Kindspechbauchfellentzündung (Mekoniumperitonitis) beim Neugeborenen

unkomplizierte abakterielle Peritonitis durch pränatale Perforation des Darms mit Austritt von Mekonium in die Bauchhöhle spontaner Vernarbung der Perforationsöffnung am Darm mit Bildung von Pseudozysten

Fachgebiete: Neugeborenenheilkunde
Themen: pseudozystische Kindspechbauchfellentzündung (Mekoniumperitonitis)

Autoren*: Nicolette Müller
Historie: mID: 29925, gültig seit 27.10.2006
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: P 78.0
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Lokalisation des Primärgeschehens
  • Bauchhöhle
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • Magen-Darm-Trakt (gastrointestinales System)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
 
  • fetale Tachykardie
 
  • fetale Mangelentwicklung (intrauterine Dystrophie)
 
  • distendiertes Abdomen
    • intrauterin
 
  • spontane Vernarbung der Perforationsöffnung am Darm
 
  • Pseudozysten in der Bauchhöhle
 
 
  • galliges Erbrechen (Vomitus; Emesis)
 
  • fehlende Kindspechentleerung (Mekoniumentleerung)
 
  • Verschattung des gesamten Bauchraums durch große Schleim- bzw. Mekoniumhöhle im Röntgen Abdomen
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • Darminvagination (Darmintussuszeption)
    • intrauterin
 
  • intestinale Hohlorganverschlüsse (Atresien) und Verengungen (Stenosen)
 
  • Magenverdrehung (Gastervolvulus)
 
  • Bruch (Hernie)
 
  • Strikturen des Darms
    • ligamentär
 
  • Mekoniumobstruktion bei Mukoviszidose
 
  • Minderdurchblutung des Darms (Darmischämie)
 
  • Bildung von Darmausstülpungen (Divertikulose)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Labordiagnostik durchführen
    • Blutbild
    • Blutplättchen (Thrombozyten)
    • Gerinnungsdiagnostik
    • C-reaktives Protein (CRP) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Gesamteiweiß
    • Kreatinin (Creatinin) (Untersuchungsmaterial: Serum )
    • Blutgasanalyse (Untersuchungsmaterial: Anaerobes, heparinisiertes arterielles Blut)
    • Elektrolyte
 
  • Durchleuchtung (Diaphanoskopie; Transillumination) durchführen
 
  • Ultraschall (Sonographie) durchführen
    • Bauch (Abdomen; Bauchregion)
 
  • röntgen
    • Bauch (Abdomen; Bauchregion)
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
 
  • Cholaskos
 
  • Blutansammlung im Bauchfell (Hämoperitoneum; Hämaskos)
 
  • Urinaszites
 
  • Zysten im Bauch (intraabdominelle Zysten)
    • groß
 
 
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1
  • spontane Abheilung möglich
 
  • zunächst abwarten unter regelmäßiger Befundkontrolle
 
  • Wärmeschutz verwenden
 
  • Oxygenierung konstant halten
 
  • metabolische Azidose korrigieren
    • Natriumbikarbonat
 
  • Magenablaufsonde legen
 
  • Antibiotika-Prophylaxe durchführen
 
Symptomatische Therapie:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
  • Gastroenterologie compact 
  • Gastroenterologie systematisch 
  • Gastroenterologie; Layer  
  • Innere, Harrison 
  • Pschyrembel, Wörterbuch 
  • Therapie gastroenterologischer Krankheiten 
 
Ihre Hinweise an medrapid