Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

fehlerhafte Muskelspannung mit verdrehten Bewegungen

Torsionsdystonie; Dystonia musculorum deformans
kraftvoll rotierende Bewegungen durch tonische Kontraktionen aufgrund einer Läsion des Putamen

Fachgebiete: Nervenheilkunde
Themen: fehlerhafte Muskelspannungen (Dystonien)

Autoren*: Patricia Schauenburg, Walters Fomuki
Historie: mID: 29973, gültig seit 19.08.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: G24.8
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Lokalisation des Primärgeschehens
  • Ganglienzellen
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • Schalenkörper (Putamen)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
 
  • Grimassieren
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Auslösende Zustände (zwangsläufige Auslöser inkl. Genlocus = Auslöser)
  • autosomaldominant vererbter Gendefekt
    • Chromosom 9q34
 
  • autosomalrezessiver Erbgang
 
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • Schädigungen des Gehirns (zerebrale Läsionen)
    • perinatal (29.SSW - 7.Lebenstag)
 
  • Neugeborenengelbsucht (Neugeborenenikterus)
 
 
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1: neurologische Therapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Anticholinergika
 
Alternative 2: neurologische Therapie
  • in den Muskel einspritzen (intramuskulär (i.m.) injizieren)
    • Botulinumtoxin
 
Alternative 3: neurologische Therapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Trihexyphenidyl
 
Alternative 4: neurologische Therapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Haloperidol (Haldol)
 
Alternative 5: neurologische Therapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Levodopa + 0,5-1 Stunde vor der Mahlzeit oder 1,5-2 Stunden danach
 
Alternative 6: neurologische Therapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Carbamazepin
 
Alternative 7: neurologische Therapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Baclofen
 
Kausale Therapie zu:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
 
Wikipedia
Ihre Hinweise an medrapid