Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

verändertes Elektromyogramm

pathologisches EMG
Veränderung der Muskelaktivität beim Einstich der Elektroden, in Ruhe und bei Muskelanspannung

Fachgebiete: Nervenheilkunde
Themen: Zustände von neurologischen Untersuchungen

Autoren*: Patricia Schauenburg
Historie: mID: 31427, gültig seit 18.02.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: R94.1
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Lokalisation des Primärgeschehens
  • Nervensystem
 
  • Muskeln (Musculi)
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • Muskeln (Musculi)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • verändertes Elektromyogramm (pathologisches EMG) Dieses Krankheitsbild anschauen
    • Einstichaktivität länger 300ms
    • pathologische Spontanaktivität (Ruheaktivität)
    • Faszikulationen
    • Fibrillationspotentiale
    • positive scharfe Wellen
    • Denervierungsaktivitäten
    • aufgesplitterte Potentiale
    • Dauerentladungen
    • Einzelpotentiale verkürzt und erniedrigt
    • gelichtetes Interferenzmuster
    • Inkrement
    • myopathische Veränderungen
    • myotone Serien (Salvenentladungen beim Muskeleinstich)
    • niedrige Amplitude bei maximaler Innervation
    • Polyphasie (mehr als vier Phasen)
    • Reinnervationszeichen
    • repetetive Entladungen
    • Riesenpotentiale
    • myotone Serien (Salvenentladungen beim Muskeleinstich)
    • verbreiterte Potentiale
    • verkürzte mittlere Potentialdauer
    • verminderte Amplitude bei maximaler Innervation
    • verminderte Potentiale
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
 
 
 
  • erbliche krankhafte Muskelveränderung (Muskeldystrophie)
 
 
  • schwere Muskelschwächen (Myasthenien; Myasthenia gravis pseudoparalytica; Erb Goldflam; Hoppe Goldflam; Goldflam)
 
  • Muskelentzündungen (Myositiden)
 
 
 
 
  • Kinderlähmung (Poliomyelitis epidemica anterior acuta; Heine Medin)
 
 
  • Schädigungen (Läsionen; Lähmungen; Paresen) der Nervengeflechte (Plexus)
 
  • Nervenkrankheiten (Neuropathien)
 
 
  • Muskelverletzung
 
 
 
  • Wundstarrkrampf (Tetanus)
 
  • Parasympathomimetikavergiftung (Cholinesterasehemmerintoxikation)
 
  • Multiple Sklerose (MS; Encephalomyelitis disseminata; Polysklerose; Sclerosis multiplex; disseminierte Sklerose)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
  • Duale Reihe Neurologie 
  • Neurologie, Berlit 
  • Neurologie, Müller 
  • Neurologie, Poeck 
  • Pschyrembel, Wörterbuch 
 
Ihre Hinweise an medrapid