Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

Atemnotsyndrom des Erwachsenen (Adult Respiratory Distress Syndrome; ARDS) durch Aspiration von Süßwasser

Akute respiratorische Insuffizienz durch Aufnahme von Süßwasser in die unteren Atemwege

Fachgebiete: Notfallmedizin, internistische Intensivmedizin, Anästhesie-Intensivmedizin, Atemwegserkrankungen
Themen: Atemnotsyndrom des Erwachsenen (Adult Respiratory Distress Syndrome; ARDS) durch direkte pulmonale Schädigung

Autoren*: Johannes Schröpfer
Historie: mID: 31530, gültig seit 05.02.2008
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: J80
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Lokalisation des Primärgeschehens
  • Lunge (Pulmo)
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • Herzkreislaufsystem (kardiovaskuläres System)
 
  • zentrales Nervensystem (ZNS)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
 
 
 
 
 
 
 
 
  • verminderte Lungenbelüftung (Hypoventilation) mit erhöhtem Kohlendioxid-(CO2)-Partialdruck (Hyperkapnie)
 
  • Hämodilution
 
  • erhöhtes Blutvolumen (Hypervolämie)
 
 
 
  • nichtrhythmische Herzfrequenzerniedrigung (Bradyarrhythmie)
 
  • Verschattung sichtbar auf Röntgen Thorax
    • lokal
 
  • Verlagerung des Interlobärseptums im Röntgen-Thorax
 
  • Zwerchfellhochstand im Röntgen-Thorax
 
  • Mediastinalverlagerung im Röntgen-Thorax
 
  • Fehlendes Aerobronchogramm auf Röntgen Thorax
 
  • osmotisch bedingte Hämolyse
 
  • Lactat-Dehydrogenase (LDH)
    • erhöht
 
  • Haptoglobin (Hp)
    • erniedrigt
 
  • Freies Hämoglobin
    • erhöht
 
  • Retikulozytenzahl
    • erhöht
 
  • Erhöhung des indirekten Bilirubins im Blut (indirekte Hyperbilirubinämie)
 
  • rote Blutfarbstofferhöhung im Harn (Hämoglobinurie)
 
 
  • periphere Flüssigkeitsansammlung (peripheres Ödem)
 
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
  • akutes Nierenversagen (ANV; akute Niereninsuffizienz) durch Hämolyse
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Auslösende Zustände (zwangsläufige Auslöser inkl. Genlocus = Auslöser)
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Glasgow Coma Scale (GCS) erheben
 
  • Vorgeschichte (Anamnese) erfragen
 
  • allgemeine körperliche Untersuchung durchführen (klinische Untersuchung durchführen)
 
  • Atmung überwachen
 
  • überwachen des Blutdrucks
 
  • Elektrokardiogramm (EKG) Überwachung durchführen
 
  • überwachen von Blutgasen und Sauerstoffsättigung
 
  • Labordiagnostik durchführen
    • großes Blutbild (Untersuchungsmaterial: EDTA-Blut)
    • Elektrolyte
    • Lactat-Dehydrogenase (LDH) (Untersuchungsmaterial: Punktat, Serum)
    • freies Hämoglobin im Serum
    • Haptoglobinkonzentration
    • Bilirubin (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Gesamteiweiß
 
  • röntgen
    • Brustkorb (Thorax)
 
  • Lungencompliance bestimmen
 
  • Atemgangswegespiegelung (Bronchoskopie) durchführen
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
  • Lungenentzündung (Pneumonie)
 
Kausale Diagnostik zu:
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1
  • Atemwege freimachen und freihalten
 
  • ggf. intubieren und konrolliert beatmen
 
  • PEEP Beatmung durchführen
 
  • schräg lagern mit erhöhtem Oberkörper
    • 30°C
 
  • Sauerstoff geben
    • 100 %
 
  • Elektrolytstörungen ausgleichen
    • Natriumbikarbonat + 8,4 % + 1 ml/kg Körpergewicht
 
  • Infusion verabreichen
    • Ringerlösung 500 - 1000 ml
 
  • Hämofiltration durchführen (Hämodiafiltration)
 
  • Bronchiallavage (bronchoalveoläre Lavage; BAL) durchführen
 
  • antibiotisch abschirmen
 
  • Medikamente in die Luftröhre geben (Arzneimittel intratracheal verabreichen)
    • natürliches surface active agent (Surfactant)
    • Prostaglandine
 
  • Medikamente per Inhalation verabreichen
    • Stickstoffmonoxid (NO)
 
  • extrakorporale Membranoxygenierung (EKMO; ECMO) durchführen
 
Kausale Therapie zu:
Symptomatische Therapie:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
Dokumente aus dem Internet
Ihre Hinweise an medrapid