Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

Marasmus

griech. Schwach werden; schwere Form der Protein-Energie-Malnutrition (PEM) wahrscheinlich durch primär verminderten Energiemangel

Fachgebiete: Ernährungsmedizin, Kinderheilkunde, Krebserkrankungen, Atemwegserkrankungen, Herzerkrankungen
Themen: Protein-Energie-Malnutrition (PEM)

Autoren*: Tatjana Raeder
Historie: mID: 32749, gültig seit 06.10.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: E43
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • Bodymass-Index (BMI) kleiner 18,5
 
  • reduziertes oder fehlendes subkutanes Fettgewebe
 
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Auslösende Zustände (zwangsläufige Auslöser inkl. Genlocus = Auslöser)
  • verminderte Kalorienzufuhr
    • Monate bis Jahre
 
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • fehlendes Nahrungsangebot
 
  • Krebs (Karzinome und Sarkome)
 
  • schwere pulmonale Erkrankung
 
  • schwere kardiale Erkrankungen
 
  • erworbenes Immundefektsyndrom (aquired immunodeficiency syndrome; AIDS)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Vorgeschichte (Anamnese) erfragen
    • Ernährung
    • aktuelle Erkrankung
    • soziales Umfeld
 
  • allgemeine körperliche Untersuchung durchführen (klinische Untersuchung durchführen)
 
  • Körpergewicht messen (wiegen)
 
  • Körpergröße messen
 
  • Perzentilenkurven erstellen
 
  • Body mass index (BMI) erheben
 
  • Oberarmumfang messen
 
  • Labordiagnostik durchführen
    • Elektrolyte
    • Albumin (Untersuchungsmaterial: Serum)
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
 
 
  • subklinische Protein-Energie-Malnutrition
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1
  • stationäre behutsame Realimentation durchführen
    • oral (per os)
    • über Nasen-Magen-Sonde (nasogastrale Sonde)
    • parenterale Gabe
 
  • diätetische Maßnahmen einleiten + mehrere kleine Mahlzeiten einnehmen + langsames und ruhiges Essen und Trinken
    • Kostaufbau stufenweise bis energiedichte Basisdiät von 2500-3000 kcal/d
 
  • medikamentöse Behandlung (Therapie) durchführen
    • symptomatisch
 
 Mögliche Komplikationen 
Alternative 2: allgemeine Infektionsbehandlung
  • medikamentöse Behandlung (Therapie) durchführen
    • Breitbandantibiotika (Breitspektrumantibiotika)
 
Alternative 3: Rehabilitationsphase
  • sich im Rahmen der Bewegungstherapie leicht körperlich bewegen
 
  • Hydrotherapie durchführen
 
  • abwechslungsreiche, energiedichte Vollkost sicherstellen
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Ihre Hinweise an medrapid