Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

Infektion mit Influenzavirus H5(N1)

Vogelgrippe
eine Infektion mit bei Geflügel hochpathogenen Influenza-Viren ( Subtypen H5 (insbesondere H5N1) und H7) und möglicher Übertragung auf den Menschen (300 Erkrankungsfälle weltweit Stand: 25.06.2007)

Fachgebiete: Infektiologie, Atemwegserkrankungen, Tiermedizin
Themen: Vogelgrippe (aviäre Influenza)

Autoren*: Günter Biehn, Risto Gjavotchanoff, Stephan Kleiner
Historie: mID: 32857, gültig seit 27.10.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: J09
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Lokalisation des Primärgeschehens
  • Epithelzellen des Respirationstraktes
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • Atmungssystem (Respirationstrakt)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • Inkubationszeit: 2-10 Tage
 
  • hohes Fieber
 
 
 
 
  • Durchfall (Diarrhoe; Diarrhö)
 
 
  • Erbrechen (Vomitus; Emesis)
 
  • keine gesicherte Übertragung Mensch zu Mensch
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
  • tödlicher Ausgang einer Krankheit (Exitus letalis)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • Infektion mit Influenzaviren
    • durch direkten, engen Kontakt mit infiziertem Geflügel
 
  • Kontakt mit infizierten Tieren
    • Vögel
    • Geflügel
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Anamnese erheben
 
  • allgemeine körperliche Untersuchung durchführen (klinische Untersuchung durchführen)
    • abhören (auskultieren)
 
  • röntgen
    • Brustkorb (Thorax)
 
  • Abstrich anfertigen
    • Rachen (Pharynx; Schlund)
 
  • Labordiagnostik durchführen
    • Schnelltest mit Neuraminidase-Nachweis (point of care-Diagnostik) (Untersuchungsmaterial: Nasopharyngealsekret, Rachenspülwasser, Trachealaspirat, BAL)
 
  • weiterführende Labordiagnostik durchführen
    • immunologischer Antigen-Nachweis gegen Influenzaviren (Untersuchungsmaterial: Nasopharyngealsekret, Rachenspülwasser, Trachealaspirat, BAL)
    • Antikörper gegen Influenza Typ A und B (Untersuchungsmaterial: Serum)
 
  • spezielle Labordiagnostik durchführen
    • Subtypenspezifizierung
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
gesundheitsfördende Maßnahmen
Alternative 1:
  • Kontakt mit infizierten lebenden oder toten Tieren vermeiden
    • Vögel
    • Geflügel
 
  • persönliche Hygiene intensivieren
    • Händedesinfektion
 
Alternative 2
  • Lebensmittel ausreichend lange erhitzen (kochen)
    • Eier
    • Geflügel
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1: antivirale Therapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Zanamivir
 
 Kontraindizierte Prozesse dieser Therapiealternative 
  • mit Therapiebeginn länger als 48h nach Beginn Symptomatik warten
 
 Kontraindizierte Zustände dieser Therapiealternative 
  • Lebensalter unter 12 Jahre
 
 Mögliche Komplikationen 
  • asthmoide Anfälle
 
Alternative 2: antivirale Therapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Oseltamivir
 
 Kontraindizierte Prozesse dieser Therapiealternative 
  • mit Therapiebeginn länger als 48h nach Beginn Symptomatik warten
 
 Kontraindizierte Zustände dieser Therapiealternative 
  • Lebensalter unter 1 Jahr
 
 Mögliche Komplikationen 
  • Übelkeit (Nausea) und Erbrechen (Vomitus; Emesis)
 
Alternative 3:
  • Patient isolieren
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Meldepflichten
  • Meldepflicht gemäß §6 Abs. 3 IfSG bei gehäuftem Auftreten
 
  • Meldepflicht gemäß §7 Infektionsschutzgesetz (IfSG): Nachweise von Krankheitserregern
 
  • Meldepflicht gemäß §11 Infektionsschutzgesetz (IfSG)
 
  • Meldepflicht gemäß §12 Infektionsschutzgesetz (IfSG)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
Ihre Hinweise an medrapid