Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

lokal begrenzter, operativ entfernbarer bösartiger epithelialer Magentumor vom diffusen Typ mit isoliertem Bauchfellbefall

lokal begrenztes, resektables Magenkarzinom vom diffusen Typ mit isoliertem Peritoneumbefall
vom Drüsenepithel des Magens ausgehender maligner Tumor,infiltrativ wachsend und schlecht begrenzt, lokal begrenzt, funktionell operabel, mit isoliertem Peritoneumbefall

Fachgebiete: Magen-Darm-Krankheiten, Bauchchirurgie, Krebserkrankungen
Themen: bösartiger epithelialer Magentumor (Magenkarzinom; Gasterkarzinom)

Autoren*: Carla Tischler, Tatjana Raeder
Historie: mID: 36436, gültig seit 23.09.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: C16.9
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Lokalisation des Primärgeschehens
  • Lamina muscularis des Magens + Subserosa des Magens
 
  • Drüsenepithelzellen + Magen (Gaster; Ventriculus)
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • Magen-Darm-Trakt (gastrointestinales System)
 
  • Bauchfell (Peritoneum)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • Oberbauchschmerzen
    • diffus
 
  • Reizmagen (funktionelle Dyspepsie)
 
 
  • Abgeschlagenheit und allgemeines Krankheitsgefühl
 
  • Leistungsknick
 
  • Gewichtsverlust
 
 
  • Brechreiz
 
  • Erbrechen (Vomitus; Emesis)
 
  • subfebrile Temperaturen
 
  • Widerwillen gegen Fleisch (Fleischaversion)
    • häufig
 
  • Lymphknotenmetastasen
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Prozeduren (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • kochsalzreich ernähren
    • Evidenz wahrscheinlich
 
  • gegrilltes Fleisch konsumieren
    • Evidenz möglich
 
  • Pökelfleisch konsumieren
    • Evidenz unzureichend
 
  • geräucherte Nahrungsmittel konsumieren
    • Evidenz unzureichend
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Ernährungsanamnese erheben
 
  • Endosonographie durchführen
 
  • Magenspiegelung (Gastroskopie) durchführen
 
  • Gewebeprobe entnehmen (biopsieren)
    • multipel
    • mehr als 10 Biopsien
 
  • Ultraschall (Sonographie) durchführen
    • Bauch (Abdomen; Bauchregion)
 
  • konventionelle Strahlendiagnostik durchführen (keine Lokalisation!)
    • Brustkorb (Thorax)
    • Bauch (Abdomen; Bauchregion)
 
  • Computertomographie (CT) durchführen
    • Bauch (Abdomen; Bauchregion)
    • Brustkorb (Thorax)
 
  • Bauchspiegelung (Laparoskopie) durchführen
 
  • Skelettszintigraphie durchführen
 
  • Labordiagnostik durchführen
 
  • Tumormarker bestimmen
    • CEA (Carcinoembrionales Antigen) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • CA 19-9 (Carbohydrate-Antigen 19-9, GICA, gastrointestinal cancer antigen) (Untersuchungsmaterial: Serum, Plasma)
    • CA 72-4 (Cancer-Antigen 72-4, TAG-72, Tumorassoziiertes Glykoprotein-72) (Untersuchungsmaterial: Serum, Plasma)
 
  • Leberwerte bestimmen
    • Aspartat-Aminotransferase (AST; ASAT; Glutamat-Oxalacetat-Transaminase; GOT) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Alanin-Aminotransferase (ALT; Glutamat-Pyruvat-Transaminase; GPT) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Albuminquotient
    • Gamma-Glutamyl-Transferase (GGT; gamma-GT) (Untersuchungsmaterial: Serum)
 
  • Stuhl auf okkultes Blut untersuchen
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
  • Zwölffingerdarmgeschwür (Ulcus duodeni)
 
  • metastatischer Magenbefall
 
  • Magenlymphdrüsenkrebsarten (maligne Magenlymphome)
 
  • bösartige Neubildungen des embryonalen Magengewebes (maligne mesenchymale Magentumoren)
 
Kausale Diagnostik zu:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
gesundheitsfördende Maßnahmen
Alternative 1
  • Vitamin-C-reiche Kost zu sich nehmen
    • Evidenz wahrscheinlich
 
gesundheitsfördernde Zustände
 
  • prophylaktische Wirkung durch sachgerechte Lagerung von Lebensmitteln im Kühlschrank
    • Evidenz überzeugend
 
 
 
Kausale Prophylaxe zu:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1: Kurative Therapie: Chirurgische Therapie Adjuvante Therapie
  • operative Entfernung (Resektion) des Tumors durchführen
    • totale Gastrektomie
    • mit ausreichendem Sicherheitsabstand + mindestens 5 cm Abstand
 
  • radikale Lymphadenektomie durchführen
 
  • intraperitoneale Chemotherapie durchführen
 
  • bedarfsgerechte Energie-, Eiweiß- und Nährstoffzufuhr sicherstellen
 
 Mögliche Zustände nach dieser Therapiealternative 
 Mögliche Komplikationen 
  • Narkosekomplikationen
 
  • Nachblutungen
 
  • Infektion
 
  • Nervenverletzung
 
  • Gefässverletzung
 
  • Thrombose
 
  • Wundheilungsstörungen
 
  • Haarausfall
 
 
  • Erbrechen (Vomitus; Emesis)
 
Kausale Therapie zu:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Verteilungen (Männer/Frauen)
  • 2 : 1
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
 
Ihre Hinweise an medrapid