Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

gutartige Anfallskrankheit mit Spitzen im EEG im zentralen Schläfenlappen

benigne Epilepsie mit zentrotemporalen spikes; Rolandoepilepsie; Rolandi spike fokus Epilepsie
einseitiger Krampfanfall mit charakteristischen Veränderungen in der Elektroencephalographie, der Tage bis Wochen andauern kann

Fachgebiete: Nervenheilkunde, Kinderheilkunde
Themen: Anfallskrankheiten (Epilepsien; Epilepsiae; Fallsüchte; Icti; Morbus sacer); Anfallskrankheit (Epilepsie; Epilepsia; Fallsucht; Ictus; Morbus sacer)

Autoren*: Patricia Schauenburg
Historie: mID: 37319, gültig seit 02.10.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: G40.0; G40.08
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Lokalisation des Primärgeschehens
  • Nervenzellen (Neuronen)
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • Gehirn (Cerebrum)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • Muskelzuckung
    • Gesicht (Facies)
    • einseitig (unilateral)
    • tonisch
    • klonisch
 
 
  • Sprechhemmung (speech arrest)
 
  • verstärkter Speichelfluss (Sialorrhoe; Hypersalivation; Ptyalismus)
 
 
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
 
  • Verhaltensstörung
 
  • kognitive Dysfunktion
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • genetische Disposition
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Elektroencephalographie (EEG) durchführen
    • während des Anfalls (iktual)
    • zwischen den Anfällen (interiktual)
 
  • Elektroencephalographie (EEG) mit Provokation durchführen
 
  • mobile 24 Stunden Langzeit Elektroencephalographie (EEG) durchführen
 
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
kontraindizierte Prozesse des Krankheitsbildes
Alternative 1: krampffördernde Aktionen
  • Medikamente (Arzneimittel) einnehmen
    • Antidepressiva (Thymoleptika)
    • Neuroleptika
    • Reserpin
    • Pyrazolone
    • Isoniazid (IHN)
    • Penicillin
    • L-Thyroxin
    • Glukokortikoide (Glucocorticoide)
    • Theophyllin
    • Malariamittel
 
  • impfen (Impfungen durchführen)
    • Pertussis-Impfstoffe
    • Typhus-Impfstoffe + parenterale Gabe
 
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1: allgemeine Verhaltenshinweise
  • vermeiden
    • Alkohol
    • Drogen
    • Antidepressiva (Thymoleptika)
    • Neuroleptika
    • Reserpin
    • Pyrazolone
    • Isoniazid (IHN)
    • Penicillin
    • L-Thyroxin
    • Glukokortikoide (Glucocorticoide)
    • Theophyllin
    • Malariamittel
 
  • auslösende Situationen vermeiden
 
  • Flackerlicht (Flickerlicht) vermeiden
 
  • Impfungen vermeiden
    • Pertussis-Impfstoffe
    • Typhus-Impfstoffe + parenterale Gabe
 
  • geregelten Schlafrhythmus einhalten
 
Alternative 2: neurologische Monotherapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Phenytoin
 
Alternative 3: neurologische Monotherapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Barbiturate
 
Alternative 4: neurologische Monotherapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Carbamazepin
 
Symptomatische Therapie:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Inzidenzen
  • 20 : 100000
 
Erkrankungsalter (Jahre)
  • 2 - 13
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Ihre Hinweise an medrapid