Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

plötzlich auftretende Gaumenmandelentzündung beim Kind

akute Tonsillitis (Angina tonsillaris) beim Kind
Akute Entzündung der Tonsillen; meist durch Bakterien (Streptokokken Gruppe A) aber auch durch Viren ausgelöst.

Fachgebiete: Kinderheilkunde, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Atemwegserkrankungen
Themen: plötzlich auftretende Gaumenmandelentzündung (akute Tonsillitis; akute Angina tonsillaris)

Autoren*: Frank Nowak, Risto Gjavotchanoff, Oliver Schulte, Melanie Hüttemann
Historie: mID: 39225, gültig seit 13.05.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: J 03.9
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Lokalisation des Primärgeschehens
  • Gaumenmandeln (Tonsillae palatinae)
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • Atmungssystem (Respirationstrakt)
 
  • Hals
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
 
  • Schmerzen
    • Hals
 
 
  • Übelkeit (Nausea) und Erbrechen (Vomitus; Emesis)
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
 
  • Mittelohrentzündung (Otitis media)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • Immundefekte
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • betrachten (inspizieren)
    • Mund
    • Rachen (Pharynx; Schlund)
    • Gaumenmandeln (Tonsillae palatinae)
 
  • abhorchen (auskultieren; Auskultation durchführen)
    • Lunge (Pulmo)
 
  • betasten (palpieren)
    • Lymphknoten
 
  • Labordiagnostik durchführen
    • großes Blutbild (Untersuchungsmaterial: EDTA-Blut)
    • C-reaktives Protein (CRP) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Blukörperchensenkungs-Reaktion/-Geschwindigkeit (BSR, BSG, ESR) (Untersuchungsmaterial: Zitratblut)
    • Anti-Sreptolysin O (ASO, AST) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Antigennachweis-Schnelltest (Untersuchungsmaterial: Gaumenmandelabstrich)
    • Total-Protein im Urin (Untersuchungsmaterial: Spontanurin)
    • mikroskopischer und kultureller Erregernachweis (Untersuchungsmaterial: Gaumenmandelabstrich)
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
 
  • Gaumenmandelentzündung Typ Plaut-Vincent (Tonsillitis ulceromembranacea; Angina tonsillaris Plaut Vincent)
 
  • Herpangina (Angina herpetica; Zahorskykrankheit)
 
  • Gaumenmandelentzündung (Tonsillitis) bei Scharlach (Angina tonsillaris scarlatinosa)
 
 
  • katarrhalische Gaumenmandelentzündung (Tonsillitis catarrhalis; Angina tonsillaris catarrhalis)
 
  • Angina lacunaris et follicularis
 
  • Soorangina
 
  • Angina agranulocytica
 
Assoziationen (nichtkausale Begleiterkrankungen inkl. Begleitgenetik)
  • akute Infektionen der oberen Atemwege
 
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1
  • orale Antibiotikatherapie durchführen
    • Penicillin V
    • für 10 Tage
 
  • Trinkmenge steigern
 
  • Bettruhe einhalten
 
 Mögliche Zustände nach dieser Therapiealternative 
  • rheumatisches Fieber ohne Angabe einer Herzbeteiligung
 
  • Glomerulonephritis
 
 Mögliche Komplikationen 
 
  • Mittelohrentzündung (Otitis media)
 
 
Alternative 2
  • orale Antibiotikatherapie durchführen
    • Cephalosporine
    • für 10 Tage
 
  • Trinkmenge steigern
 
  • Bettruhe einhalten
 
 Mögliche Zustände nach dieser Therapiealternative 
  • rheumatisches Fieber ohne Angabe einer Herzbeteiligung
 
  • Glomerulonephritis
 
 Mögliche Komplikationen 
 
  • Mittelohrentzündung (Otitis media)
 
 
Symptomatische Therapie:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
 
Ihre Hinweise an medrapid