Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

Lungenhochdruck

pulmonale Hypertonie
Erhöhung des Mitteldrucks der Lungenarterie (Arteria pulmonalis) auf über 20 mm Hg in Ruhe bzw. auf größer 32 mm Hg unter Belastung

Fachgebiete: Atemwegserkrankungen, Gefäßerkrankungen
Themen: Erkrankungen der Lungengefäße

Autoren*: Patricia Schauenburg, Silke Schwaner
Historie: mID: 39237, gültig seit 07.07.2009
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: I27.0, I27.2
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
  • Cor pulmonale
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
 
  • verminderte Lungenbelüftung (Hypoventilation)
 
  • Herzfehler (Vitien)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Dopplerherzultraschall (Dopplerechokardiographie; Dopplerultraschallkardiographie; Dopplerherzsonographie) durchführen
 
  • Pulmonaliskatheter durchführen
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Theophyllin
    • beta zwei selektive Sympathomimetika
    • Nitrate
    • Molsidomin
    • Nifedipin
 
  • Sauerstofflangzeittherapie durchführen
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Ihre Hinweise an medrapid