Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

Klippel Feil Krankheit

Verschmelzung mehrerer Halswirbelkörper und Dornfortsätze zu einem Blockwirbel

Fachgebiete: Nervenheilkunde, Orthopädie, Chirurgie, Neurochirurgie, Neuroradiologie, Kinderheilkunde
Themen: Fehlbildungen des kraniozervikalen Übergangs

Autoren*: Patricia Schauenburg
Historie: mID: 40085, gültig seit 09.06.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: Q76.1
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Lokalisation des Primärgeschehens
  • Halswirbelsäule (HWS; zervikale Wirbelsäule)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • Fehlbildung (Malformation; Entwicklungsfehler einzelner bzw. mehrerer Organe oder Körperabschnitte, der auf eine Störung der intrauterinen Entwicklung zurückzuführen ist)
    • Hals + verkürzt
    • Arme (obere Extremitäten) + lang
 
  • Bewegungen
    • Hals + vermindert
 
  • tiefe Nacken-Haargrenze
 
  • Rückenmarkschädigungen (spinale Läsionen; Querschnittslähmungen)
 
  • Hirnkammererweiterung (Hydrocephalus; Hydrozephalus; Wasserkopf)
 
 
 
  • neurologische Ausfälle
 
  • Spaltwirbel (Spina bifida)
    • Halswirbelsäule (HWS; zervikale Wirbelsäule)
 
 
  • Gaumenspalte (Palatoschisis; Uranoschisis; Palatum fissum)
 
  • Schmerzen
 
 
 
  • Ohnmacht (Synkope; kurze Bewusstlosigkeit)
 
  • Durchblutungsstörung
    • Hand (Manus)
 
 
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • röntgen
    • Halswirbelsäule (HWS; zervikale Wirbelsäule)
 
  • Magnetresonanztomographie (MRT; NMR; Kernspintomographie) durchführen
    • Halswirbelsäule (HWS; zervikale Wirbelsäule)
 
  • Computertomographie (CT) durchführen
    • Halswirbelsäule (HWS; zervikale Wirbelsäule)
 
Assoziationen (nichtkausale Begleiterkrankungen inkl. Begleitgenetik)
 
 
 
  • Spaltwirbel (Spina bifida)
 
  • Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (LKG-Spalte; Hasenscharte; Wolfsrachen; Cheilognathouranoschisis)
 
  • Gaumenspalte (Palatoschisis; Uranoschisis; Palatum fissum)
 
  • Fehlbildung (Malformation; Entwicklungsfehler einzelner bzw. mehrerer Organe oder Körperabschnitte, der auf eine Störung der intrauterinen Entwicklung zurückzuführen ist)
    • Geschlechtsorgane (Genitalien)
 
  • angeborene Fehlbildungen des Harnsystems
 
 
  • Hüftfehlentwicklung (Hüftdysplasie)
 
  • Gesichtsdysmorphie (faziale Dysmorphie)
 
  • angeborener Herzkammerscheidewanddefekt (Ventrikelseptumdefekt; VSD)
 
 
  • Muskelaplasie
    • Kopfwender (Musculus sternocleidomastoideus)
 
 
 
  • Agenesie Dieses Krankheitsbild anschauen
    • äußerer Gehörgang (Meatus acusticus externus)
 
 
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1: neurochirurgische Therapie
  • Laminektomie durchführen
 
Symptomatische Therapie:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
  • Orthopädie und Unfallchirurgie, Krämer 
  • Orthopädie und Unfallchirurgie, Wülker 
  • Pschyrembel, Wörterbuch 
 
Ihre Hinweise an medrapid