Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

Germinom des Gehirns WHO Grad 2-3

Keimzelltumor des Gehirns

Fachgebiete: Nervenheilkunde, Krebserkrankungen, Neurochirurgie, Kinderheilkunde
Themen: Keimzelltumore des Gehirns; Hirntumor (Tumor cerebri; intrakranieller Tumor)

Autoren*: Patricia Schauenburg
Historie: mID: 43407, gültig seit 19.12.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: C71.0, D33.9
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Lokalisation des Primärgeschehens
  • Gehirn (Cerebrum)
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • Hirntumor (Tumor cerebri; intrakranieller Tumor) Dieses Krankheitsbild anschauen
    • Zellen + groß + oval
    • Lymphoidzellen
    • geringe bis mäßige Zelldichte
    • erhebliche Zelldichte
    • geringe Kernunregelmäßigkeit
    • mäßige bis starke Zell- und Kernpolymorphien
    • Degeneration
    • atypische Zellkernteilungen (Mitosen)
    • zahlreiche atypische Zellkernteilungen (Mitosen)
    • Gefäßwandproliferation mittleren Grades
    • nekrotisch
 
  • Metastasierung (Filialisierung)
    • Gehirnrückenmarkflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis)
 
  • erhöhter Laborparameter
    • AFP (Alpha-Fetoprotein) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Beta- HCG (beta humanes Choriongonadotropin)
    • CEA (Carcinoembrionales Antigen) (Untersuchungsmaterial: Serum)
 
  • veränderte Computertomographie des Schädels (pathologisches CCT)
    • Tumor + gleichartig (homogen) + kontrastmittelanreichernd
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
  • Metastasierung (Filialisierung)
    • Gehirnrückenmarkflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • spezielle Labordiagnostik durchführen
    • Beta- HCG (beta humanes Choriongonadotropin)
    • AFP (Alpha-Fetoprotein) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • CEA (Carcinoembrionales Antigen) (Untersuchungsmaterial: Serum)
 
  • Computertomographie (CT) durchführen
    • Kopf (Caput)
 
  • Kontrastmittelcomputertomographie (CT mit Kontrastmittelapplikation) durchführen
    • Kopf (Caput)
 
  • Magnetresonanztomographie (MRT; NMR; Kernspintomographie) durchführen
    • Kopf (Caput)
 
  • Magnetresonanztomographie (MRT; NMR; Kernspintomographie) mit Kontrastmittel durchführen
    • Kopf (Caput)
 
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1: neurochirurgisch-neuroradiologische Therapie
  • resezieren (operative Entfernung kranker Gewebeteile eines Organs; Exstirpation durchführen)
 
  • postoperativ bestrahlen
 
Alternative 2: interdisziplinäre Therapie
  • resezieren (operative Entfernung kranker Gewebeteile eines Organs; Exstirpation durchführen)
 
  • postoperativ bestrahlen
 
  • Chemotherapie durchführen
 
Symptomatische Therapie:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
5-Jahres-Überlebenswahrscheinlichkeiten
  • 80%
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
 
Ihre Hinweise an medrapid