Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

im Epithel liegende Hodenneubildung

testikuläre intraepitheliale Neoplasie; TIN
Vorläuferstadium aller bösartigen Hodentumoren mit Ausnahme des spermatozytären Seminoms, bei Patienten mit TIN liegt die kumulative Wahrscheinlichkeit einen Hodentumor innerhalb von 7 Jahren zu entwickeln bei 70%

Fachgebiete: Urologie, Krebserkrankungen
Themen: Hodentumore (Testistumore; Orchistumore)

Autoren*: Patricia Schauenburg, Jochen Kötzel
Historie: mID: 47578, gültig seit 10.02.2009
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: D07.6
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Lokalisation des Primärgeschehens
  • Hoden (Testis; Orchis)
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
  • Hodentumore (Testistumore; Orchistumore)
 
  • tödlicher Ausgang einer Krankheit (Exitus letalis)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • teilweise hodenbedingte Verweiblichung (partielle testikuläre Feminisierung; Reifensteinsyndrom)
 
  • Klinefeltersyndrom (Klinefelter Reifenstein Albright)
 
  • Infertilität
 
  • Hodentumore (Testistumore; Orchistumore)
    • entgegengesetztseitig (kontralateral)
 
 
  • Lebensalter
    • jünger als 30 Jahre
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Ultraschall (Sonographie) durchführen + hochauflösende Sonographie durchführen 5-10 MHZ
 
  • Feinnadelgewebeprobeentnahme (Feinnadelbiopsie) durchführen
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
  • Hodentumore (Testistumore; Orchistumore)
 
Kausale Diagnostik zu:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1
  • Orchiektomie durchführen
 
 Mögliche Zustände nach dieser Therapiealternative 
  • Keimdrüsenunterfunktion (Hypogonadismus)
    • iatrogen
 
  • Testosteronmangel
 
  • Infertilität
 
Alternative 2
  • strahlentherapeutische (radiotherapeutische) Maßnahmen durchführen
 
 Mögliche Zustände nach dieser Therapiealternative 
  • Infertilität
 
 Mögliche Komplikationen 
  • Schädigung von Zellen
    • entgegengesetztseitig (kontralateral)
 
  • Zweitkarzinomen als Folge der Bestrahlung und/oder Chemotherapie
 
Alternative 3
  • beobachten + Ultraschall (Sonographie) durchführen
    • engmaschig
    • alle 3 Monate
 
Alternative 4
  • Chemotherapie durchführen
 
 Mögliche Komplikationen 
  • Infertilität
    • vorübergehend (passager,temporär)
 
  • Zweitkarzinomen als Folge der Bestrahlung und/oder Chemotherapie
 
Kausale Therapie zu:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
  • Pschyrembel, Wörterbuch 
  • Urologie, Gasser 
  • Urologie, Hautmann 
 
Ihre Hinweise an medrapid