Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

nichtseminomatöser Keimzelltumor (Nichtseminom; NSGCT) im Stadium 1

Fachgebiete: Urologie, Krebserkrankungen
Themen: nichtseminomatöse Keimzelltumore (Nichtseminome; NSGCT)

Autoren*: Patricia Schauenburg
Historie: mID: 50006, gültig seit 10.02.2009
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: C80
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Lokalisation des Primärgeschehens
  • Hoden (Testis; Orchis)
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • Lymphknoten
 
  • Blut + Lunge (Pulmo) + Gehirn (Cerebrum)
 
  • Knochen
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • Vergrößerung
    • Hoden (Testis; Orchis)
    • schmerzlos
 
  • Verhärtung
    • Hoden (Testis; Orchis) + tastbar
 
  • Schweregefühl
    • Hodensack (Skrotum)
 
  • Schmerzen im Hoden und Skrotum
 
  • Begleithodenwasserbruch (begleitende Orchishydrozele; sekundäre Hydrocele testis)
 
 
  • Infertilität
 
 
  • erhöhter Laborparameter
    • AFP (Alpha-Fetoprotein) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Beta- HCG (beta humanes Choriongonadotropin)
    • Lactat-Dehydrogenase (LDH) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Laktatdehydrogenaseisoenzym 1 (HBDH)
    • plazentare alkalische Phosphatase (PLAP)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
 
 
  • Hodentumore (Testistumore; Orchistumore)
    • beim Bruder
    • beim Vater
 
  • genetische Disposition
 
  • Hodentumore (Testistumore; Orchistumore)
    • entgegengesetztseitig (kontralateral)
 
 
  • Infertilität
 
 
  • Klinefeltersyndrom (Klinefelter Reifenstein Albright)
 
  • teilweise hodenbedingte Verweiblichung (partielle testikuläre Feminisierung; Reifensteinsyndrom)
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • betasten (palpieren)
    • Hoden (Testis; Orchis)
    • Hodensack (Skrotum)
    • Lymphknoten
 
  • hochauflösende Sonographie durchführen 5-10 MHZ
    • Hodensack (Skrotum)
    • Hoden (Testis; Orchis)
 
  • Gewebeprobe entnehmen (biopsieren)
    • gleichseitig (homonym; homolateral; ipsilateral) + Hoden (Testis; Orchis)
    • entgegengesetztseitig (kontralateral) + Hoden (Testis; Orchis)
 
  • operativ freilegen + Schnellschnitt durchführen
    • Hoden (Testis; Orchis)
 
  • spezielle Labordiagnostik durchführen
    • AFP (Alpha-Fetoprotein) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • Lactat-Dehydrogenase (LDH) (Untersuchungsmaterial: Serum)
    • plazentare alkalische Phosphatase (PLAP)
    • Laktatdehydrogenaseisoenzym 1 (HBDH)
    • Beta- HCG (beta humanes Choriongonadotropin)
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
 
 
 
  • Eingeweidebruch mit Verlagerung von Eingeweiden in den Hodensack (Skrotalhernie)
 
 
  • Nebenhodentumor (Epididymistumor)
 
  • Samenleitertumor (Tumor des Ductus deferens)
 
  • Extragonadale Keimzelltumoren
 
  • Hodenentzündung (Orchitis; Didymitis)
 
 
Kausale Diagnostik zu:
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1
  • inguinale Ablatio testis durchführen
 
  • adjuvante Chemotherapie durchführen (Chemotherapie im Anschluss an Operation oder Bestrahlung durchführen)
    • Cisplatin
    • Etoposid
    • Bleomycin
 
Alternative 2
  • inguinale Ablatio testis durchführen
 
  • retroperitoneale Lymphknotenausräumung durchführen
    • einseitig (unilateral)
 
Kausale Therapie zu:
Symptomatische Therapie:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Ihre Hinweise an medrapid