Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

Lungenembolie Grad 1

Verschluss einer Lungenarterie durch Einschwemmen eines Embolus (abgelöster Thrombus)

Fachgebiete: Gefäßerkrankungen, Atemwegserkrankungen, Notfallmedizin
Themen: Lungenembolie

Autoren*: Patricia Schauenburg
Historie: mID: 50473, gültig seit 16.07.2009
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: I26
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Lokalisation des Primärgeschehens
  • periphere Lungenarterie
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • keine klinische Symptomatik (symptomlos; asymptomatisch)
 
 
 
  • normaler Blutdruck
 
  • Lungenarterienmitteldruck normal (kleiner 20 m Hg)
 
  • erhöhter Laborparameter
    • D-Dimere (Untersuchungsmaterial: Zitratblut)
 
  • veränderter Befund im Elektrokardiogramm (EKG)
    • SI-QIII-Typ
    • SI-SII-SIII-Typ
    • ST-Hebung + Ableitung III
    • T Negativierung + Ableitung III + Ableitung V1 + Ableitung V2
    • P-pulmonale
    • Steillagetyp (Steiltyp)
    • Rechtslagetyp (Rechtstyp)
    • überdrehter Rechtslagetyp (Rechtstyp)
 
  • veränderter Befund in der Echokardiographie
 
  • veränderter Befund im Röntgen-Thorax
 
  • veränderte Computertomographie (pathologisches CT)
 
  • veränderte Magnetresonanztomographie (MRT; NMR; Kernspintomographie)
 
 
  • Herzrhythmusstörungen
 
 
 
  • Vorhofflimmern
 
  • Nichtherzkammerextrasystolen (supraventrikuläre Extrasystolen; SVES)
 
  • Herzkammerextrasystolen (ventrikuläre Extrasystolen; VES)
 
  • herzkammerbedingte Herzfrequenzerhöhungen (ventrikuläre Tachykardien; VTs)
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
  • Rippenfellentzündung (Pleuritis)
 
  • Brustfellerguss (Pleuraerguss)
 
  • Lungeninfarkt
 
  • Lungenentzündung (Pneumonie)
 
 
 
  • Rechtsherzversagen
 
  • Lungenembolie
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • spezielle Labordiagnostik durchführen
    • D-Dimere (Untersuchungsmaterial: Zitratblut)
 
  • Blutgasanalyse (BGA) durchführen
 
  • 12 Kanal Elektrokardiogramm (konventionelles Oberflächen EKG) durchführen
 
  • farbkodierten Dopplerherzultraschall (Dopplerechokardiographie; Dopplerultraschallkardiographie; Dopplerherzsonographie) durchführen
 
  • röntgen
    • Brustkorb (Thorax)
 
  • Perfusionsszintigraphie durchführen
    • Lunge (Pulmo)
 
  • Rechtsherzkatheter durchführen
 
  • Angiocomputertomographie (Angio CT) durchführen + Spiralcomputertomographie (Spiral CT) durchführen
    • Lunge (Pulmo)
 
  • Angiomagnetresonanztomographie (Angio MRT; Angio Kernspintomographie) durchführen
    • Lunge (Pulmo)
 
  • Gefäßdarstellung (Angiographie) durchführen
    • Lunge (Pulmo)
 
  • digitale Subtraktionsangiographie (DSA) durchführen
    • Lunge (Pulmo)
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
 
  • Asthmaanfall
 
 
  • gesteigerte Lungenbelüftung (Hyperventilation)
 
  • Herzinfarkt (HI; Myokardinfarkt; Herzmuskelinfarkt)
 
  • Herzenge (Angina pectoris; Brustenge; Stenokardie)
 
  • Herzbeutelentzündungen (Perikarditiden)
 
  • Rippenfellentzündungen (Pleuritiden)
 
  • akute Hauptschlagaderaufspaltung (akute Aortendissektion; Aneurysma dissecans acuta; akutes disseziierendes Aortenaneurysma)
 
Kausale Diagnostik zu:
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1: akute Notfalltherapie
  • schräg lagern mit erhöhtem Oberkörper
 
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Analgetika (Schmerzmittel)
    • Sedativa
    • Heparin 5000 IE als Bolus
 
  • Sauerstoff geben
 
Alternative 2
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • unfraktioniertes Heparin (i.v.-Heparin) + 7-10 Tage
    • Cumarin-Derivate + 6 Monate
 
Alternative 3
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • niedermolekulares Heparin (s.c.-Heparin) + 7-10 Tage
    • Cumarin-Derivate + 6 Monate
 
Kausale Therapie zu:
Symptomatische Therapie:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
 
Ihre Hinweise an medrapid