Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

Nierensteine

Nephrolithiasis
Steinbildung in der Niere verschiedener Ursache

Fachgebiete: Nierenheilkunde, Urologie
Themen: Zustände der Niere (Ren)

Autoren*: Patricia Schauenburg
Historie: mID: 9666, gültig seit 10.02.2009
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: N20.9
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Ähnliche Themen
Vergleich  Recherche
Lokalisation des Primärgeschehens
  • Niere (Ren; Nephros)
 
mögliche Folgezustände bei Nichtbehandlung der Krankheit
  • Harnwegsinfektionen
 
  • Harnstauungsniere
 
  • Nierenfunktionsminderung (Niereninsuffizienz)
 
 
 
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Urinteststreifen durchführen
 
  • Urinstatus erheben
    • pH-Wert (Untersuchungsmaterial: Urin)
    • Sediment (Urin)
    • Steinanalyse
 
  • Ultraschall (Sonographie) durchführen
    • Niere (Ren; Nephros)
 
  • Spiralcomputertomographie (Spiral CT) durchführen
    • Harntrakt
 
  • Ausscheidungsurographie durchführen (intravenöses, iv-Urogramm durchführen)
 
  • Ausscheidungsurographie durchführen (intravenöses, iv-Urogramm durchführen) + Magnetresonanztomographie (MRT; NMR; Kernspintomographie) durchführen
 
  • röntgen
    • Bauch (Abdomen; Bauchregion)
 
Kausale Diagnostik zu:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
therapeutische Maßnahmen
Alternative 1: konservative Therapie
  • Medikamente (Arzneimittel) verabreichen (medikamentöse Therapie durchführen)
    • Analgetika (Schmerzmittel)
    • alpha-1-Rezeptorenblocker
 
  • Trinkmenge steigern
    • 2,5 bis 3 Liter täglich
 
 Kontraindizierte Zustände dieser Therapiealternative 
  • Harnstau (Urinstau)
 
Alternative 2
  • extrakorporale Stoßwellenlithotripsie (ESWL) durchführen
 
 Kontraindizierte Prozesse dieser Therapiealternative 
  • Medikamente (Arzneimittel) einnehmen
    • Thrombozytenaggregationshemmer
    • Cumarin-Derivate
 
 Kontraindizierte Zustände dieser Therapiealternative 
  • Harnleiterabgangseinengungen (Ureterabgangsstenosen)
 
  • Harnleiterverschluss (Ureterokklusion)
 
  • Harnwegsinfektionen
    • unbehandelt
 
 
  • Blutgerinnungsstörungen
    • unbehandelt
 
 Mögliche Zustände nach dieser Therapiealternative 
  • persistierende Harnsteinstraße in den Harnwegen ohne Steinabgang
 
 Mögliche Komplikationen 
  • Schmerzen
 
 
  • Nierenverletzung (Nierentrauma)
 
  • Herzrhythmusstörung (kardiale Arrhythmie)
 
Alternative 3
  • Ureterorenoskopie (URS) durchführen
 
 Kontraindizierte Zustände dieser Therapiealternative 
  • Harnwegsinfektionen
    • unbehandelt
 
  • Blutgerinnungsstörungen
    • unbehandelt
 
 
 Mögliche Zustände nach dieser Therapiealternative 
 Mögliche Komplikationen 
  • Durchbruch (Perforation)
    • Harnleiter (Ureter)
 
  • Harnleiterabriss (Ureterabriss)
 
  • Urosepsis
 
Alternative 4: bei Nierensteinen
  • perkutane Nephrolithotomie (Nephrolitholapaxie) durchführen (PNL)
 
 Kontraindizierte Zustände dieser Therapiealternative 
  • angeborene Fehlbildungen der Niere
 
  • zystische Nierenerkrankungen
 
  • Blutgerinnungsstörungen
    • unbehandelt
 
 Mögliche Komplikationen 
  • Nierenverletzung (Nierentrauma)
 
Kausale Therapie zu:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
  • Innere, Harrison 
  • Pschyrembel, Wörterbuch 
  • Urologie, Gasser 
  • Urologie, Hautmann 
 
Ihre Hinweise an medrapid