Verbesserungen vorschlagen | Freunde informieren

rückenmarkbedingte Muskelrückbildung (spinale Muskelatrophie; SMA) Typ Hirayama

benigne monomelische Amyotrophie
juvenile distale segmentale Form, vor allem junge Männer erkranken

Fachgebiete: Nervenheilkunde
Themen: rückenmarkbedingte Muskelrückbildungen (spinale Muskelatrophien; SMA)

Autoren*: Patricia Schauenburg
Historie: mID: 40963, gültig seit 15.12.2007
Medizinische Zuordnung nach ICD-10: G12.8
* Die Inhalte wurden von den Autoren in deutscher Sprache verfasst.

Lokalisation des Primärgeschehens
  • motorische Vorderhornzellen (alpha-Motoneurone, zweites Motoneuron)
 
Lokalisation des Sekundärgeschehens
  • kleine Handmuskeln
 
Symptome des Krankheitsbildes    (Symptome vergleichen)
  • rückenmarkbedingte Muskelrückbildung (spinale Muskelatrophie; SMA)
    • asymmetrisch
    • kleine Handmuskeln
 
  • Kälteintoleranz
 
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
begünstigende Zustände (fördernde Einflüsse; Kofaktoren)
  • Aufenthalt des Menschen
    • Asien
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
diagnostische Maßnahmen
  • Elektromyographie (EMG) durchführen
 
Differentialdiagnosen    (Differentialdiagnosen vergleichen)
  • erbliche krankhafte Muskelveränderung (Muskeldystrophie)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Symptomatische Diagnostik:
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Erkrankungsalter (Jahre)
  • 15 - 30
 
weitere Informationen
Weitere Quellen:
  • AWMF Leitlinien
  • Wikipedia-Artikel
  • Bücherempfehlungen
  • Pubmed Journalartikel
  • Sonstige Internet-Seiten
  • ...
Autoren-Empfehlungen
 
Ihre Hinweise an medrapid